Chinesische Medizin

tcm
Wehret den Anfängen!

Das ist sicherlich eine der ganz großen Domänen der chinesischen Medizin. Prophylaxe ist groß geschrieben.

Dies lag absolut im Interesse der alten chinesischen Ärzte, da diese nur so lange bezahlt wurden, wie ihre Patienten (oder eben „Noch nicht-Patienten“) gesund waren. Dies wurde mit Hilfe von Akupunktur, speziellen Massage-Techniken und Kräuter-Medizin erreicht.

Das bedeutet aber natürlich nicht, dass diese Methoden nicht auch bei bestehenden Beschwerden sehr gut und sinnvoll zum Einsatz kommen können. So ist zum Beispiel Burnout-Prävention ein großes Thema vor allem der chinesischen Kräutermedizin.

Durch ein ausführliches Gespräch und Puls- und Zungendiagnostik können Blockaden und Defizite in den Meridianen, den Energiebahnen des Körpers, aufgespürt werden. Dies ermöglicht daher, bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt Maßnahmen zu ergreifen,  nämlich  lange bevor der Organismus mit Symptomen reagiert.
Übrigens: es gibt auch sehr effiziente Methoden, Falten mittels Akupunktur zu vermindern.